Bewertungskriterien: Die Jury prämiert Kampagnen, die das Potenzial des Zusammenspiels digitaler Medien optimal nutzen. Neben einer hochwertigen inhaltlichen und gestalterischen Umsetzung ist vor allem die intelligente Vernetzung der Kanäle miteinander wichtig.

Zugelassen sind digitale Kampagnen, die mindestens drei verschiedene, aufeinander abgestimmte digitale Kanäle nutzen, z. B. Display Advertising, Search und Social Media Advertising.

Bewertungskriterien: Die Jury prämiert Kampagnen, die einzelne Medienkanäle nicht nur parallel einsetzen, sondern auf intelligente Art und Weise Querverbindungen und Synergien schaffen. Besonders wichtig ist dabei, dass digitale Maßnahmen im Rahmen der integrierten Kampagne eine zentrale Rolle spielen. Die Kampagnenmechanik, also das Zusammenspiel der einzelnen Medien, sollte in der Einreichung deutlich herausgearbeitet werden.

Zugelassen sind integrierte Kampagnen, die mindestens 3 klassische und digitale Kanäle miteinander kombinieren. Auch Konzepte, die den Kampagnenkontakt auf zielführende und effiziente Weise an den POS/POI verlängern, gelten als Cross-Media-Kampagnen.