Deutscher Digital Award: Einreichungsphase bis zum 24. Februar verlängert

Jan 30, 2017
DDA02

Düsseldorf, 30. Januar 2017 – Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. verlängert die Einreichungsphase für den Deutschen Digital Award: Noch bis zum 24. Februar 2017 können sich Werbe-, Design-, Internet- und Kommunikationsagenturen wie auch Werbungtreibende, Freiberufler und Unternehmen aus dem Bereich digitale und vernetzende Medien mit ihren besten digitalen Kreationen für Edelmetall empfehlen.

Der 2015 erstmals verliehene Deutsche Digital Award zeichnet Spitzenleistungen der Digitalbranche in ihrer gesamten Bandbreite aus. Voraussetzung für die Einreichung ist, dass die Arbeiten erstmals in diesem Jahr in Deutschland, Österreich oder der Schweiz veröffentlicht wurden. Die Einreichung erfolgt über www.deutscherdigitalaward.de. Mit dem umfangreichsten Kategoriensystem aller digitalen Awards im deutschsprachigen Markt deckt der Preis nahezu die gesamte digitale Wertschöpfungskette ab und stellt damit die wichtigste Auszeichnung der Digitalen Wirtschaft im deutschsprachigen Raum dar. Gewinner von Edelmetall profitieren von Kreativpunkten für das Digitale Kreativranking, das der BVDW gemeinsam mit HORIZONT und Werben & Verkaufen veröffentlicht. Die Veröffentlichung der Shortlist ist für Ende März geplant. Die Preisverleihung mit TV-Satiriker Jan Böhmermann findet am 27. April in Berlin statt.

Medienpartner des Deutschen Digital Award sind (in alphabetischer Reihenfolge): HORIZONT, t3n und Werben & Verkaufen.

 

Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Berliner Allee 57, 40212 Düsseldorf
www.bvdw.org

Ansprechpartner für die Presse:
Tim Sausen, PR Manager
Tel: +49 (0)211 600456-35, Fax: -33
sausen@bvdw.org

Über den BVDW
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die zentrale Interessenvertretung für Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle betreiben oder deren Wertschöpfung auf dem Einsatz digitaler Technologien beruht. Mit Mitgliedsunternehmen aus unterschiedlichsten Segmenten der Internetindustrie ist der BVDW inter¬disziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der Digitalen Wirtschaft. Der BVDW hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Angebote – Inhalte, Dienste und Technologien – transparent zu machen und so deren Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Außerdem ist der Verband kompetenter Ansprechpartner zu aktuellen Themen und Entwicklungen der Digitalbranche in Deutschland und liefert mit Zahlen, Daten und Fakten wichtige Orientierung zu einem der zentralen Zukunftsfelder der deutschen Wirtschaft. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen, nationalen und internationalen Interessengruppen unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Fußend auf den Säulen Marktentwicklung, Marktaufklärung und Marktregulierung bündelt der BVDW führendes Digital-Know-how, um eine positive Entwicklung der führenden Wachstumsbranche der deutschen Wirtschaft nachhaltig mitzugestalten. Gleichzeitig sorgt der BVDW als Zentralorgan der Digitalen Wirtschaft mit Standards und verbindlichen Richtlinien für Branchenakteure für Markttransparenz und Angebotsgüte für die Nutzerseite und die Öffentlichkeit. Wir sind das Netz.