Zugelassen sind digital zur Verfügung gestellte Inhalte, die entweder im Original von einer Marke erstellt wurden oder die eine Marke oder ein Produkt wie selbstverständlich integrieren. Ausprägungen können sein: digitale Videos im Einzelformat oder als Serie, Plattformen mit der Kombination verschiedener Formate, z. B. Microsites, Mobile Apps, Youtube Channels etc.

Bewertungskriterien (für alle Kategorien): Die Jury prämiert unterhaltende und zugleich fesselnde Arbeiten, die zeigen, dass eine Marke alleine oder in Zusammenarbeit mit einem Anbieter erfolgreich einzelne digitale Inhalte oder digitale Inhalteplattformen entwickelt hat. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die entwickelten Inhalte im Vordergrund stehen und der werbliche Aspekt in den Hintergrund rückt. Außerdem Voraussetzung für eine Prämierung: eine exzellente kreative Umsetzung in Konzeption und Gestaltung, die das jeweilige digitale Format bestmöglich ausschöpft.

Zugelassen sind digitale Einzelvideos.

Die Jury prämiert Filme, die sich durch Ihre hohe inhaltliche Relevanz und/oder Ihren herausragenden Unterhaltungswert auszeichnen. Weiterhin sollen die Arbeiten überdurchschnittliches Potenzial hinsichtlich digitaler Verbreitungsmöglichkeiten und Wirkungsgrad im Sinne des Absenders bzw. Kommunikationsziels aufweisen. Die jeweilige Arbeit kann dabei sowohl als in sich abgeschlossene Einzelmaßnahme oder als Teil einer Reihe bzw. Kampagne angelegt sein. Der Fokus sollte dabei auf den Inhalten, nicht allein auf der werblichen Aussage liegen.

Zugelassen sind digitale Videos aus Serien- oder Programmformaten in abgrenzbaren Channels.

Hier prämiert die Jury gesamte Formate und übergreifende Sendekonzepte. Eine eigenständige Zusammenstellung der Inhalte bzw. des Programms ist dabei von genauso hoher Relevanz wie eine exzellente Umsetzung in Kreation und Gestaltung. Die Auswahl der Inhalte und die Ausrichtung des gesamten Formats sollte sich von Inhalten treiben lassen und nicht offensichtlich reinen Werbeaspekten unterliegen.

Zugelassen sind digital zur Verfügung gestellte Inhalte, die in Zusammenarbeit mit einer Marke erstellt wurden und diese bzw. ein zugehöriges Produkt wie selbstverständlich integrieren. Dies können z.B. Videos, Podcasts oder Artikel sein.

Die Jury prämiert unterhaltende und zugleich fesselnde Maßnahmen, die zeigen, dass eine Marke in Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Influencern erfolgreich Inhalte entwickeln, diese wirkungsvoll im Sinne der Marke distribuieren kann und so nachhaltigen Wert für die assoziierte Marke schafft (z.B. Gewinnen von Markenbotschaftern, nutzergetriebene Produktweiterentwicklung, o.ä). Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die Inhalte im Vordergrund stehen und der werbliche Aspekt in den Hintergrund rückt. Außerdem Voraussetzung für eine Prämierung: ein glaubwürdiges und passgenaues Zusammenspiel von Inhalt und Absender(n).

Zugelassen sind alle Arten von digital vorhandenen, markenassoziierten Inhalteangeboten (z.B. Websites, mobile Apps, ebook Formate).

Die Jury zeichnet editoriell ausgerichtete Maßnahmen aus, die wiederkehrend und über einen längeren Zeitraum hinweg, sowie in angemessener Tiefe und redaktioneller Qualität, Inhalte publizieren. Die Inhalte sollten sich dabei über verschiedene Formate (Texte, Videos, Bilder, ggf. auch kleinere Tools oder Anwendungen innerhalb des Angebots) erstrecken und im Kontext von langfristigen Marken- und Marketingmaßnahmen sein (Kundenmagazine o.ä.). Sowohl die inhaltliche Qualität als auch die exzellente Umsetzung hinsichtlich Kreation und Gestaltung sind maßgeblich für die Prämierung.